Standards für Qigong und Tai Chi (Taijiquan) in Deutschland

"Geprüfter Lehrer DTb" Qualitätssiegel des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong evAngesichts der stetig steigenden Zahl von Trägern des DTB-Qualitätssiegels "Geprüfter Lehrer DTB" stellt sich vielen Praktizierenden des Tai Chi (Taijiquan) und Qigong die Frage nach der Wertigkeit solcher Labels allgemein und zur Abgrenzung des nicht gerade unähnlichen "DDQT-Gütesiegels" im besonderen. Das DTB-Siegel erfüllt seine Zielsetzung eines "Szene-Korrektivs" nach der Neu-Ausrichung von Vdek, GKV und ZPP besser als jemals zuvor. Im Zuge der Kehrtwende des Vdek gibt die ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) für die Präventionsmaßnahmen der Krankenkassen Leitlinien vor, die mit der peinlichen Esoterik-Folklore vieler Anbieter-Organisationen nichts mehr gemein haben. Künftig gelten  wissenschaftliche Kriterien mehr als Szene-Standards und DDQT-Ausbildungsleitlinien. Aus der Perspektive des "Scoring-Modells" entspricht dieser neue Maßstab für Qualität exakt der DTB-Arbeitsweise des ideologie-freien Faktenchecks. Quelle: DDQT-Gütesiegel, ZPP, Krankenkassen.

DDQT-Gütesiegel, ZPP, Krankenkassen

Natürlich betrifft diese "neue Ära" auch das "DDQT-Gütesiegel" - es qualifiziert nicht einmal für Anbietung Tai-Chi-Qigong-Anfänger-Kurse für Versicherte der Krankenkassen. Der DTB-Dachverband erklärt dazu folgendes. Das Gütesiegel des DDQT soll bekanntlich für Kunden und Vertragspartner seine hochwertige Ausbildung sowie die kontinuierliche Fortbildung seiner Lehrenden (KursleiterInnen, LehrerInnen und AusbilderInnen) transparent und eindeutig dokumentieren. Doch es ist eine Binsenweisheit: Dieses Vorhaben mag zwar gut gemeint sein, aber es ist schlecht gemacht: Gütesiegel-Träger werden ja bei der ZPP keineswegs "durchgewunken", wenn sie einen Antrag stellen auf ZPP-Zulassung.

Auch wenn es oft anders dargestellt wird - Fakt ist: DDQT-Gütesiegel und ZPP haben nichts miteinander zu tun. Ganz im Gegenteil gilt ja: Die Vdek-Auszeichnung "Deutscher Standard Prävention" ist der exakte Gegenentwurf zu den üblichen Szene-Standards. Indirekt bestätigt dies der DDQT selbst mit seinem Service-Angebot, für das Verfahren der  ZPP-Anerkennung Vorlagen für Stundenbilder für Tai Chi und Qigong bereitzustellen. Selbst DDQT-Mitglieder bescheiniggen ihrem Dachverband fehlende Glaubwürdigkeit (s . Nils Klug: Tai Chi, Pushhands, DDQT, ZPP).

Hat man da richtig gehört: Gütesiegel-Träger brauchen Nachhilfe für die Erstellung der von der ZPP geforderten Stundenverlaufspläne? Gütesiegelträger des DDQT sind also nicht einmal mit der Minimal-Didaktik für Kursstunden ausgerüstet? Warum hat der DDQT es nicht geschaftt, seine uralten DDQT-Ausbildungsleitlinien (DDQT-AALL) anzugleichen an die aktuellen ZPP-Vorgaben? Und so ziehen es immer mehr DDQT-Mitglieder vor, den DTB-Dachverband um tätige Mithilfe zu bitten bei der ZPP-Zertifizierung. ZPP und DDQT-Gütesiegel.

DDQT-Gütesiegel, ZPP, DTB-Hinweise

Zu den häufigsten Anfragen an den Tai-Chi-Qigong-Spitzenverband DTB ev zählen gerade in der letzten Zeit Anfragen zum Thema "ZPP-Qualitätskontrolle". Grund genug, sich einmal detaillierter mit "DDQT-Qualitätsmanagement" zu befassen. Gerade in der Weiterbildung kann mangelnde Anerkennung von Zertifikaten zu Problemen führen. Institutionen sollte man daher nicht verwechseln.

Lobby-Organisationen verfolgen anders gelagerte Interessen als die Taijiquan-Qigong-Bundesvereinigung DTB. Die Standards und Richtlinien sind nicht vergleichbar, auch falls Logos und Formulierungen ähnlich klingen. Das Gütesiegel des DDQT wird von Schulen des viel älteren DTB ev nicht angerechnet für Aus- und Fortbildung von Lehrenden (s. die FAQ zum DDQT-Gütesiegel und ZPP). Gleichwohl hilft der DTB-Dachverband DDQT-Mitgliedern gern mit Rat und Tat, falls es zu Problemen kommen sollte - etwa durch den jetzt erfolgten Austritt der wichtigsten Gründungsmitglieder Netzwerk und Qigong-Gesellschaft. Empfohlen werden u. a. Nachschulungen.

Qualitätssicherung im Tai Chi (Taijiquan) und Qigong - Standards deutscher Verbände

Über die letzten Jahrzehnte läßt sich ein bundesweiter Trend beobachten, den man als "externes Qualitätsmanagement" bezeichnen könnte: Gütesiegel werden auf einen objektiven Prüfstand gestellt. Institutionen lassen ihre Dozenten von unabhängigen Dritten auf Qualitätsstandards hin prüfen, zertifizieren und damit erkennbar auszeichnen. Eine Vorreiterrolle spielte dabei die "Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum", denn sie setzte schon ab 1994 auf die Überprüfung hinsichtlich Transparenz und Teilnehmerschutz in der Weiterbildung. Qualitätssicherung Qigong Taijiquan: Gütesiegel vs Qualitätssiegel.

Dies wurde damals zwar als Novum von vielen begrüßt aber in der "Szene" fremdelt man bis heute mit mit dem doch so nötigen ideologie-freien Faktencheck. Hier orientiert man sich lieber an Weltanschauungen chinesischer Lehrmeister. Diese "Quasi-Religiosität" ist jedoch oft einseitig ausgerichtet an esoterischem Erbe. Häufig leiden in diesem Spannungsfeld Transparenz und Vergleichbarkeit erheblich. Auch durch Spaltungen und Austritte aus Verbänden kann es in der Szene zu unvorhergesehenen Problemen für "Gütesiegel-Träger" kommen. Immer wieder erreichen Anfragen den Zentralverband DTB mit der Bitte um Hilfestellung bei Anerkennungen.

Dachverband bietet Qualitätsmanagement für Qigong und Taijiquan mit bundesweiten Standards

 Maßnahmen im Bereich der Aus- und Fortbildung zur Qualitätskontrolle sind vielfältig und oft nur schwer vergleichbar. Wer z. B. Entspannungskurse mit Qigong oder Tai Chi Chuan für Krankenkassen leiten möchte und eine Ausbildung sucht, sollte sich im Vorwege genau über die Bedingungen der ZPP-Zulassung informieren - traditioneller Ballast der Szene-Schulen reicht heutzutage nicht mehr aus.

Experten geben u. a. folgenden Tipp: "Achten Sie bei der Auswahl Ihres Ausbilders darauf, ob er Verbandsmitglied ist!" Es lohnt sich, diese Insider-Empfehlung zu beherzigen, denn Anbieter ist nicht gleich Anbieter: Die Taiji-Qigong-Szene ist in zahlreiche Organisationen und Gruppierungen aufgesplittert.

Doch was sagt eine Verbandsmitgliedschaft über Qualität aus und was ist der Nutzen für den Verbraucher? Und wie kann man Gütesiegel auf ihren Wert hin einschätzen? Dies läßt sich auf dem intransparenten Anbieter-Markt nur durch detaillierte Analysen klären.

Gütesiegel / Qualitätssiegel für Qigong und Tai Chi (Taijiquan) in Deutschland

Die interessierte Öffentlichkeit benötigt für Transparenz und Verbraucherschutz Kriterien für Vergleichbarkeit. Gerade für chinesische Heilmethoden und Entspannungskurse mit Qigong und Tai Chi (Taijiquan) ist die Lage in Deutschland immer noch sehr unübersichtlich - es gibt ja keinen "TÜV", der hier entsprechende Verfahren durchsetzen könnte.

Der DTB-Dachverband rät Institutionen, Schulen und Lehrern davon ab, Angebote mit "Gütesiegel" auszuzeichnen und empfiehlt stattdessen die Kennzeichnung mit "Qualitätssiegel". Dies kann zu Synergien führen durch die Kombination interner Standards der Dachorganisation und externer Überprüfung unabhänger Dritter.

Was man wissen sollte: Hinter nationalen oder internationalen Gütesiegeln stehen oft Vereinigungen mit einem Qualitätsmanagement, das nicht für eine DTB-Mitgliedschaft qualifiziert.  Siehe dazu die Argumentation hier: Qualitätssicherung: Gütesiegel / Qualitätssiegel für Qigong und Tai Chi (Taijiquan) in Deutschland.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben chinesische Familiendynastien zahlreiche Organisationen gegründet, deren Qualitätsmanagement an den traditionellen chinesischen Wushu-Moralkodex angelehnt ist. Vieles hat einen quasi-religiösen Touch und erweist sich als unvereinbar mit den Werten westlicher Erwachsenenbildung. Siehe dazu auch weitere Fragen zur Qualitätskontrolle hier: Qualitätssicherung: Gütesiegel / Qualitätssiegel für Qigong und Tai Chi (Taijiquan) in Deutschland.

Leitlinien / Standards / Gütesiegel

Leitlinien in der bundesweiten Qigong-Ausbildung wurden 1988 von der Qualitätsgemeinschaft Tai Chi Zentrum erstmalig erstellt und laufend an die Entwicklungen angepasst. Diese Erarbeitung umfasst auch Teilnehmerschutz-Kriterien. Ein Ausschuss begleitet die Weiterentwicklung kontinuierlich durch Einarbeitung von Grundlagenforschung und klinischen Studien. Dieses Jahr wurde zudem ein wissenschaftlicher Beirat eingerichtet.

Qigong -Treffen für Leitlinien und Standards

Qigong-Treffen: Qualifizierte Lehrer treffen sich zum gemeinsamen Training, besprechen neue Übungen und diskutieren Leitlinien. Dieser Gedankenaustausch während der Intensiv-Wochen findet stets ein reges Interesse. Beteiligt sind auch die Qigong-Arbeitskreise für allgemeine Leitlinien. Termine, Themen: Qi Gong Dachverband Treffen.

Qigong Netzwerk Qigong Europa

Interessierte Netzwerker aus Qigong-Netzwerken in ganz Europa vernetzen sich zunehmend auf Video-Plattformen wie Youtube. Längst ist Youtube zum größten Qigong-Netzwerk avanciert (Quelle Netzwerk-Europa: Qigong Netzwerk).

Diskussion der Leitlinien für Qualität und Teilnehmerschutz

Standards/ Leitlinien/ Richtlinien für Taijiquan werden in Deutschland seit 1988 in der Qualitätsgemeinschaft TAI CHI ZENTRUM entwickelt. In Zusammenarbeit mit chinesischen Lehrmeistern, Krankenkassen, Betrieben und namhaften Institutionen der Weiterbildung werden seitdem die Kriterien kontinuierlich im Dt. Taichi-Bund weiterentwickelt. Die Sektion Qigong-Dachverband wird auch nach der Gründung eines eigenständigen Qigong-Dachverbandes die bundesweiten Standards für Ausbildung und Teilnehmerschutz der Qualitätsgemeinschaft TAI CHI ZENTRUM beibehalten.

Qi Gong Dachverband: Qi Workshop

Qigong Forum Deutschland

Trainer / Organe / Vereine jetzt im Qigong-Forum. (Dort auch Passwort-geschützter Login-Bereich).

Qi Gong Dachverband: Treffen

Qigong-Portal

Fachfortbildungen Lizenzverlängerungen, Leitlinien, Vorträge der Qi Gong Arbeitskreise im Projekt Qi Gong Dachverband. Neues Projekt Qi Gong Dachverband: Qi Gong Portal bietet Überblick über Service-Anbieter mit Qualitätssiegel.

Lesetipp: ZPP-Anerkennung für Pushing Hands

In dem aktuellen Bericht von Olaf geht es um die erfolgreiche ZPP-Zulassung von krankenkassen-geförderten Kursen mit Partnerübungen. Beschrieben wird, wie der DTB-Dachverband und sein zentrales Bildungsinstitut, das "Tai Chi Zentrum Hamburg" dieses Vorhaben umsetzte. Gerade zu Corona-Zeiten rückt die Resilienz-Thematik ja bei vielen Menschen in den Fokus. Die Kombination von stabiler Verwurzelung und Flexibilität hat ja einen besonderen Charme, den Solo-Formen nicht bieten können. Der ZPP-AK Hannover erstellte für dieses "Präventionsprogramm der ganz besonderen Art" die Stundenverlaufspläne und die Kursleiter-Manuale. Künftig kann nun jeder Tai-Chi-Lehrer in ganz Deutschland eine DTB-Konzept-Einweisung beantragen.

Die nötigen Skripte sind kostenlos downloadbar und wurden ergänzt durch hilfreiche audiovisuelle Materialien zum Freien Push Hands / Free Pushing Hands. Bei diesen dynamischeren Varianten sind Timing, Lockerheit und Stabilität noch wichtiger als bei den festgelegten Mustern der Basis-Stufen. Der betreffende ZPP-Arbeitskreis plante bereits vor Corona ein Krankenkassen-Programm. Die spannende Frage war, ob die "ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention") zustimmen würde. Beflügelt von der positiven Prognose des DTB-Vorstands Dr. Langhoff machten sich mein Kollege Bernd und ich uns ans Werk. Quelle: ZPP-Zulassung Pushhands Tuishou.

 

Bundesweite Öffentlichkeitsarbeit für Qualitätskriterien durch die Qualitätsgemeinschaft im Verband

Tai Chi Taijiquan / Qigong Fotos Bilder Artikel Berichte

Es wird fachgerechte Öffentlichkeitsarbeit betrieben und das bundesdeutsche Qualitätssiegel als Wegweiser für Service und Qualität bekannt gemacht. Die  Gesundheitsprogramme tragen begehrte Auszeichnungen und werden in der Fachpresse immer wieder veröffentlicht. Als kompetenter Ansprechpartner für Qigong und Taijiquan wird das Institut bundesweit  in Presse und TV zitiert und empfohlen - bislang ca. 700 mal, u. a. von 15 Krankenkassen und Betriebskrankenkassen, Bertelsmann, Dt. Sportstudioverband,  Heilpraktikerverbänden, GEO-WISSEN, STIFTUNG WARENTEST sowie „KRANKENGYMNASTIK“.  Fernsehen und Rundfunk berichteten ebenfalls. Sektion Qigong-Dachverband im Dt. Taichi-Bund.

Das "chinesische Schattenboxen" entstammt dem Daoismus und dient der Entwicklung innerer Kraft. Es umfaßt traditionell so unterschiedliche Bereiche wie Kampfkunst, Meditation und Gesundheit. Gerade unter Praktizierenden des "Yang-Chengfu-Tai-Chi" entwickelt sich ein zunehmendes Unbehagen, denn esoterisch-spirituelle Folklore, "gefühlte Fakten" und kommerzielle Interessen verdrängen zunehmend seriöse Aufklärung. Dies gilt insbesondere für die Lehrerausbildung. Diese Entwicklung haben unter verantwortungsbewußten Lehrern den Wunsch nach einem "TAI-CHI-TÜV" wachsen lassen. Vielleicht ist das vereinte Faktenfinder-Korrektiv von TCZ und DTB ein erster Schritt in diese Richtung. Quelle: Yang Chengfu Tai Chi Center.

"Vorbemerkung zum "Klossow-Thema"in http://www.ddqt.de/pdf/DDQT-News1.pdf : Ich arbeite nicht mit Herrn Detlef Klossow aus Düsseldorf zusammen und habe dies nie getan. " Update künftig hier: Klossow Düsseldorf

 

www.qigong-dachverband.org Schlaglichter Qigong Netzwerk Portal: Sektion/Sparten/ Interessenvertretung, Organe, Reha/ Prävention/ Therapie Qi-Gong-Dachverband "Qigong-Szene"        

www.qigong-dachverband.org Schlaglichter Qigong Netzwerk Portal: Sektion/Sparten/ Interessenvertretung, Organe, Reha/ Prävention/ Therapie Qi-Gong-Dachverband "Qigong-Szene"